freiraum spirit

auszug aus dem interview mit 25 – das magazin (das gesamte interview finden Sie hier)

was verbinden Sie persönlich mit dem wort „freiraum“ ganz allgemein?

das wort steht sinnbildlich für den raum zur entfaltung.
umgelegt auf unser lokal freiraum steht es vor allem für die möglichkeit, sämtliche angebote – architektonisch wie gastronomisch – frei nützen zu können. unser slogan: „im restaurant der cocktail, an der bar das steak, das frühstück um mitternacht, im alten sofa der champagner“ soll dies versinnbildlichen. kurz: nütze das lokal und sein angebot, wann und worauf immer du auch lust hast. raum zur entfaltung!
wir haben ein sehr vielfältiges lokal konzipiert – das große angebot steht aber natürlich rund um die uhr und in jedem bereich gleich zur verfügung.

was war Ihre persönliche motivation dieses lokal in der form bzw. unter diesem label („freiraum“) zu konzeptionalisieren?

wir wollten beweisen, dass man ein großes lokal schaffen kann, das dennoch den gast als eigene persönlichkeit, mit vielfältigen interessen und ansprüchen, anerkennt. und hier ist ein vielfältiges angebot und design notwendig. daher war es uns extrem wichtig, einerseits den raum in verschiedene bereiche zu unterteilen, aber vor allem auch gastronomisch ein so großes und differenziertes angebot zu haben.
das bedingt natürlich einen enormen aufwand, da sich angebot und abläufe ständig ändern und somit nur zum teil standardisierbar sind. aber die möglichkeit zu haben, immer neue produkte anbieten zu können, die räumlichkeiten durch licht und ton je nach tageszeit mutieren zu lassen, macht den erfolg des freiraum aus.
auch logistisch ist dies eine enorme herausforderung. wir haben zwei komplette küchen, zwei cocktailbars, eine eigene backstation und machen eine vielzahl unserer produkte wirklich noch im haus. dies zu koordinieren ist eine herausforderung.
aber wie auch in unseren anderen betrieben liegt ein teil unseres erfolgs vor allem auch in der fähigkeit, jeden tag, jahr für jahr an verbesserungen zu arbeiten – und freude daran zu haben, menschen zu verwöhnen.

rechts